ClickCease

WILLKOMMEN BEI ENALINGUA

DEUTSCH
PRÜFUNGEN A1-C1

ENA - DEUTSCHPRÜFUNGEN

ENA-B2 TESTBESCHREIBUNG

Das ENA-B2 Zertifikat  erklärt das fortgeschrittene Sprachniveau der vierten Niveaustufe (B2)  des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER).  Mit ENALINGUA können Sie die Sprachprüfung online oder Vor Ort ablegen.

ENA-DEUTSCHPRÜFUNGEN

ENA - ZERTIFIKAT B2 - ZIELGRUPPE

ENA-Deutschprüfungen sind allgemeine Sprachprüfungen und daher auch in einem weiten Rahmen anwendbar. Die B1 ENA Deutschprüfung wurde für Prüfungsteilnehmer/innen entwickelt, die im Jahr der Prüfung ihr 16. Lebensjahr vollendet haben und Deutsch als Fremdsprache wie auch als Zweitsprache lernen. Dabei wahren wir Neutralität bei der Entwicklung unserer Tests in Bezug auf Alter, Kultur, Herkunft und Geschlecht.  Die ENA B2 Prüfung richtet sich an Deutschlernende, die sich auf ein Studium in Deutschland vorbereiten,  oder eine Bewerbung um eine Stelle fortgeschrittene Deutschkenntnisse auf B2 nachweisen müssen (z.B. Bereich: Medizin) und ein offizielles, anerkanntes Zertifikat benötigen.

 

  • ,
  •  

ENA DEUTSCH B2 - KOMPLEXE KENNTNISSE

WAS SIE KÖNNEN MÜSSEN

Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben. Die Verwendung der deutschen Sprache geht hierbei über den privaten Sektor hinaus und orientiert sich mehr auf den Themenschwerpunkten öffentlicher-, halböffentlicher- und beruflicher Bereich. 

Der Prüfungsteilnehmende kann im direkten Kontakt und in den Medien gesprochene Standardsprache verstehen, wenn es um vertraute oder auch um weniger vertraute Themen geht, wie man ihnen normalerweise im privaten, gesellschaftlichen, beruflichen Leben oder in der Ausbildung begegnet. Nur extreme Hintergrundgeräusche, unangemessene Diskursstrukturen oder starke Idiomatik beeinträchtigen das Verständnis. Der Prüfungsteilnehmende kann die Hauptaussagen von inhaltlich und sprachlich komplexen Redebeiträgen zu konkreten und abstrakten Themen verstehen, wenn Standardsprache gesprochen wird; versteht auch Fachdiskussionen im eigenen Spezialgebiet. Kann längeren Redebeiträgen und komplexer Argumentation folgen, sofern die Thematik einigermaßen vertraut ist und der Rede- oder Gesprächsverlauf durch explizite Signale gekennzeichnet ist.

Der Prüfungsteilnehmende kann sehr selbstständig lesen, Lesestil und -tempo verschiedenen Texten und Zwecken anpassen und geeignete Nachschlagewerke selektiv benutzen. Verfügt über einen großen Lesewortschatz, hat aber möglicherweise Schwierigkeiten mit seltener gebrauchten Wendungen.

Der Prüfungsteilnehmende kann klare, detaillierte Texte zu verschiedenen Themen aus seinem/ihrem Interessengebiet verfassen und dabei Informationen und Argumente aus verschiedenen Quellen zusammenführen und gegeneinander abwägen.

Der Prüfungsteilnehmende kann Sachverhalte klar und systematisch beschreiben und darstellen und dabei wichtige Punkte und relevante stützende Details angemessen hervorheben. Kann zu einer großen Bandbreite von Themen aus seinen/ihren Interessengebieten klare und detaillierte Beschreibungen und Darstellungen geben, Ideen ausführen und durch untergeordnete Punkte und relevante Beispiele abstützen.

Deutschpruefung-in-frankfurt

PRÜFUNGSZIELE - ENA DEUTSCH B2

PUNKTEVERGABE & ZEITVORGABEN

Die Prüfung ENA Deutschprüfung B2 besteht aus den zwei Teilen und fünf Elementen (Schriftlich & mündlicher Ausdruck). Die Schriftliche Prüfung besteht aus Lesen + Sprachbausteine, Schreiben, Hören und die mündliche Prüfung (Sprechen).  Der Fokus liegt hier mehr auf den Produktiven  Fertigkeiten(Schreiben, Sprechen), als auf den Rezeptiven Fertikeiten (Lesen und Sprechen) Die Prüfung dauert insgesamt 140 Minuten (+ 15 Minuten für Formalitäten)

Lesen

Aufgabenpunkte: 25/100

In der ENA-Deutschprüfung B1 kann man insgesamt 100 Punkte erreichen. Der Teil Lesen macht davon 25 Punkte aus.

Sprachbausteine

Aufgabenpunkte: 15/100

In der ENA-Deutschprüfung B1 kann man insgesamt 100 Punkte erreichen. Der Teil Sprachbausteine macht davon 15 Punkte aus.

Schreiben

Aufgabenpunkte: 20/100

In der ENA-Deutschprüfung B1 kann man insgesamt 100 Punkte erreichen. Der Teil Schreiben macht davon 20 Punkte aus.

Hörverstehen

Aufgabenpunkte: 20/100

In der ENA-Deutschprüfung B1 kann man insgesamt 100 Punkte erreichen. Der Teil Hörverstehen macht davon 20 Punkte aus.

Sprechen

Aufgabenpunkte: 20/100

In der ENA-Deutschprüfung B1 kann man insgesamt 100 Punkte erreichen. Der Teil Sprechen macht davon 20 Punkte aus.

Informationen zur B2 Deutschprüfung

Die ENA Deutschprüfung B2

In der ENA Deutschprüfung B2 wird von den Prüflingen erwartet, dass sie sich zu sämtlichen Themen klar und im Detail schriftlich, wie auch mündlich äußern können. Für das Bestehen der ENA-Deutschprüfung B2 geht die Verwendung der Deutschen Sprache über den piraten Sektor hinaus und orientiert sich mehr auf den Themenschwerpunkten öffentlicher, halböffentlicher und beruflicher Bereich. Die Prüfung Interesse zu bekunden.Die ENA Deutschprüfung 2 besteht aus fünf Elementen (Leseverstehen, Hörverstehen, Schreiben, Satzbausteine und Sprechen) zwei Teilen: Teil 1: Schriftlich (Leseverstehen, Sprachbausteine, schriftlicher Ausdruck )Teil 2: Mündliche Prüfung (Hörverstehen, Sprechen) Rezeptive Fertigkeiten und Produktive Fertigkeiten werden hier gleichermaßen gewichtet.

 

Aufgabenbereiche der Prüfung: (Dauer 170 Minuten)

 

Leseverstehen: (ca. 50 Minuten)

Leseverstehen: In drei Aufgaben wird das Verstehen im Global-, Detail- und Selektiv Verstehen geprüft. (Blog-Beiträge, Zeitungsartikel, Anzeigen, Stellungnahmen und schriftliche Anweisungen)

Sprachbausteine: (ca. 25 Minuten)

Sprachbausteine: In zwei Aufgaben werden Lückentexte ausgefüllt. Dabei werden mehrere Antwortmöglichkeiten vorgegeben. Es müssen ganze Wörter ergänzt werden, die sich auf den Wortschatz und die Grammatik aus dem jeweiligen Niveau beziehen. Für diese Aufgaben hat man ca. 20 Minuten Zeit.

Schriftlicher Ausdruck: (ca.  45 Minuten)

In zwei Aufgaben wird der schriftliche Ausdruck geprüft. Mit Hilfe von Instruktionen müssen folgende drei Aufgabentypen bearbeitet werden:
1. Eine Formelle Nachricht (E-Mail, Brief etc.) verfassen.
2. Eine Meinung über einen kurzen Text o. Sachverhalt äußern

Hörverstehen: (ca. 30 Minuten)

In drei Aufgaben wird Globalverstehen, Detailverstehen und selektives Verstehen durch Hörtexte in dialektfreier und mit leichtem dialekt, deutscher Standardsprache mit Hilfe kurzer Audis wie Durchsagen, kurze Vorträge, informelle Gespräche sowie Diskussionen aus dem Radio geprüft. Die Audios dürfen zweimal gehört werden. Bearbeitet werden Multiple Choice Richtig / Falsch Aufgaben.

Mündlicher Ausdruck: (ca. 20 Minuten)

Die Prüfung wird zuerst allein mit dem Prüfer und dann in Paaren mit Anleitung des Prüfers durchgeführt. Dabei sollen die Prüflinge im ersten Aufgabenteil einen Text lesen, diesen zusammenfassen, ihre Meinung äußern und gegebenenfalls Lösungsvorschläge liefern. Danach diskutieren die Prüfungsteilnehmer gemeinsam über den jeweiligen Sachverhalt.